Eine delikate Verführung für alle Sinne ab 6. Dezember - Tickets ab sofort erhältlich

Kontakt
Archiv

www.heroes.li - Love in Cyberspace

Die erste Multimedia-Produktion der TheaterFalle. Über Liebe im virtuellen Raum und die Herausforderung des realen Alltags.

Love in Cyberspace war ein komplexes Spiel voller Herausforderungen und Gefahren. In diesem Spiel verborgen war die Geschichte von Marina, Yves und Cathy; drei ganz normalen Jugendliche. Cathy, 17 Jahre alt, geht ins Gymnasium. Sie surft nachts durchs Internet und beobachtet die Welt durch ihre Kamera. Ihre beste Freundin Marina ist 16 Jahre alt und bald mit dem 10. Schuljahr fertig. Sie steht vor einer offenen Zukunft. Seit bald einem Jahr ist Marina mit Yves zusammen. Yves ist 17 Jahre alt und schliesst gerade sein erstes Lehrjahr in der Bank ab. Er weiss viel über Computer. Vor allem begeistern ihn die unbeschränkten Möglichkeiten des Internets. Als ihn Marina eines Tages beim Chatten erwischt, fürchtet sie um ihre Beziehung und die geplanten Ferien. Bei Cathy, die sich mit Chatten auskennt, sucht sie Trost. Cathy zeigt Marina, wie man’s macht: Chatten und Abtauchen im Cyberspace. Schnell wird klar, wie schwierig es ist, im Internet erfahrenes Glück in den Alltag zu holen. Das Verhängnis nimmt seinen Lauf und endet in einer Katastrophe... Game over.

 

www.heroes.li war eine Produktion der TheaterFalle und der Gesundheitsförderung Schweiz.

Mitwirkende
Idee und Konzeption: Ruth Widmer
Autor: Lukas Holliger
Regie und Choreografie/Fotos: Christian Mattis (Lynx)
Dramaturgie/Schauspiel-Coaching: Roland Suter (touche ma bouche)
SchauspielerInnen: Philippe Graff, Anna-Katharina Rickert, Johanna Löffel
Moderation: Hans Jürg Müller, Ruth Widmer, Patrik Müller
Video: Martin L. Däster, Hannes Rüttimann
Support: Hanspeter Giuliani
Bühnenbild: Röne Albisser
Ausstattung: Therese Signer
Musik: Felix Müller
Technik: Röne Albisser, Lobsang Gyalzur
Impulskurs-Verantwortliche: Lisa Störkmann, Patrik Müller
Werbung: A.D.C.Consulting
Illustration: Suzanne Siroka
Webseite: Sarah Würgler, Hannes Rüttimann
Projektberatung: Achim Doetsch
Beratung: Uwe Heinrich
Catering: Jonas Ochsner
Administration: Zoja Brülisauer
Gesamtleitung: Ruth Widmer


2000-2001