Eine delikate Verführung für alle Sinne ab 6. Dezember - Tickets ab sofort erhältlich

Kontakt
Workshop

no limits!

Im eintägigen Workshop steht der Übergang von der Schule ins Berufsleben im Zentrum und lädt ein, Geschlechterstereotypen zu hinterfragen. Für: Schulklassen SBA und Gymnasium (15–18 Jahre).

«no limits! – der Theaterworkshop» wird in enger Kooperation mit den Projektpartnern/innen anhand der Leitfrage "Was ist für mich ein Mann? Was ist für mich eine Frau?" umgesetzt. Ausgegangen wird von der aktuellen Realität der Jugendlichen, Fragen der Berufswahl und der Lebensentwürfe können davon ausgehend angesprochen werden. Auf Genderaspekte wird besonderes Gewicht gelegt.


Ziele

Die Jugendlichen setzen sich im Theaterworkshop spielerisch und undogmatisch mit den Fragen rund um Gleichstellung, Geschlechterbilder, Rollen und Lebensentwürfen auseinander. In der Gruppe werden Regeln und Mechanismen zur Herstellung von Geschlechterdifferenzen und -hierarchien sichtbar gemacht und reflektiert. Die Jugendlichen lernen "Doing Gender" erkennen und verstehen: Sie begreifen Geschlecht als etwas, was von Mädchen und Jungen, Männern und Frauen aktiv angeeignet und in Interaktionen täglich neu hergestellt wird.