Kostenloser Workshop !!! Gesucht wird eine Klasse im 7. oder 8. Schuljahr !!! #heschnoinfluence Jetzt das Forumtheater «Rauchfrei» buchen. Nur noch wenige Plätze. Nur noch wenige Plätze für das Forumtheater Sigg Sagg Sugg vorhanden. Jetzt buchen.

Kontakt
4. Episode von Elysium

Delikat

In der vierten Episode «Delikat» wurden die BesucherInnen von der verführerischen Schlange in ein Symposium der Sinne eingeladen.

Daten

Mi 06.12.2017 17:00ausgebucht

Mi 06.12.2017 18:00ausgebucht

Mi 06.12.2017 19:00ausgebucht

Mi 06.12.2017 20:00ausgebucht

Do 07.12.2017 17:00

Do 07.12.2017 18:00

Do 07.12.2017 19:00

Do 07.12.2017 20:00

Fr 08.12.2017 17:00

Fr 08.12.2017 18:00

Fr 08.12.2017 19:00ausgebucht

Fr 08.12.2017 20:00ausgebucht

Sa 09.12.2017 17:00

Sa 09.12.2017 18:00

Sa 09.12.2017 19:00ausgebucht

Sa 09.12.2017 20:00ausgebucht

Do 14.12.2017 17:00

Do 14.12.2017 18:00

Do 14.12.2017 19:00

Do 14.12.2017 20:00

Fr 15.12.2017 17:00ausgebucht

Fr 15.12.2017 18:00

Fr 15.12.2017 19:00

Fr 15.12.2017 20:00

Sa 16.12.2017 17:00

Sa 16.12.2017 18:00

Sa 16.12.2017 19:00

Sa 16.12.2017 20:00

Sa 06.01.2018 17:00

Sa 06.01.2018 18:00ausgebucht

Sa 06.01.2018 19:00ausgebucht

Sa 06.01.2018 20:00ausgebucht

Mi 10.01.2018 17:00

Mi 10.01.2018 18:00

Mi 10.01.2018 19:00ausgebucht

Mi 10.01.2018 20:00ausgebucht

Do 11.01.2018 17:00

Do 11.01.2018 18:00

Do 11.01.2018 19:00

Do 11.01.2018 20:00

Fr 12.01.2018 17:00

Fr 12.01.2018 18:00

Fr 12.01.2018 19:00ausgebucht

Fr 12.01.2018 20:00ausgebucht

Sa 13.01.2018 17:00

Sa 13.01.2018 18:00

Sa 13.01.2018 19:00

Sa 13.01.2018 20:00

Mi 17.01.2018 17:00

Mi 17.01.2018 18:00

Mi 17.01.2018 19:00ausgebucht

Mi 17.01.2018 20:00ausgebucht

Do 18.01.2018 17:00

Do 18.01.2018 18:00

Do 18.01.2018 19:00

Do 18.01.2018 20:00ausgebucht

Fr 19.01.2018 17:00ausgebucht

Fr 19.01.2018 18:00ausgebucht

Fr 19.01.2018 19:00

Fr 19.01.2018 20:00

BeginnJeweils um 17 Uhr | 18 Uhr | 19 Uhr | 20 Uhr

Spielort: Villa Renata, Socinstrasse 16, Basel


Erwachsene: CHF 30

Reduziert: CHF 20


Der Winter 2017/18 stand im Zeichen der Schlange: Sie verführt, das ist ihre ureigene Aufgabe. Die Schlange ist nicht Richterin, wozu sie verführt, ist ihr gleichgültig. Dass sie es tut, das ist ihr Hauptanliegen. Sie ist das Zünglein an der Waage, welches sagt: „Du darfst!“. Sie hat ein Gespür dafür, dass Menschen sich sehnen mutig zu sein, unvernünftig, grössenwahnsinnig, lebendig, über sich selbst hinauszuwachsen und aus dem Trott herausgerissen zu werden. 


Im «Club der anonymen Sehnsüchtigen» erlebten die BesucherInnen Verführungen der schönen, unvernünftigen, aufregenden Art. Die Schlange nahm die BesucherInnen mit auf den delikaten und geheimnisumwobenen Weg zurück ins Paradies. «Delikat» war ein Theater ohne Schauspieler: Die Räume der Villa Renata wurden durch Kunstschaffende mit szenischen Installationen ausgestattet und zu einer Art begehbaren, interaktiven Symposium der Sinne verwandelt. Die BesucherInnen wurden zur Recherche eingeladen und begaben sich auf Spurensuche: Was ist in diesem Haus geschehen, wer hat hier gewohnt, wo sind alle hin? Geschrieben wurde das Konzept für die vierte Episode von Nina Halpern und Sarah Gärtner, diese leiteten auch gemeinsam die Inszenierung. Ruth Widmer hielt die künstlerische Leitung über das Gesamtprojekt inne. Die Installationen und die Szenographie stammten von Julia Minnig, Lea Gerber und Daniela Caderas. Daraus entstand eine Art begehbares, interaktives Symposium der Sinne, in welchem sich Theater mit Bildender Kunst, Musik, Film und Performance verband.

 
All diese Verführungen fanden zwischen dem 6. Dezember 2017 und dem 19. Januar 2018 in der 
Villa Renata an der Socinstrasse in Basel statt. Immer zur vollen Stunden bekam eine Gruppe von max. 15 ZuschauerInnen Zutritt zum Club.


Inszenierung und Konzept: Nina Halpern, Sarah Gärtner
Künstlerische Leitung: Ruth Widmer


Installationen und Szenographie: Julia Minnig, Lea Gerber, Daniela Caderas
Bar: Ruth Marx, Anet Schneider
Künstlerische Assistenz: Christina Renz (Zacka Zack)
Technik: David Rehorek, Miro Widmer
Assistenz: Ernesto Rieder


Geschäftsführung: Attila Gaspar
Betriebsbüro: Anja Piazza
Personal: Mireille Biedermann
Kommunikation: Fabian Ronchi



Vernissage: Mi. 6.12.
1. Block: Do 7.12. | Fr 8.12. | Sa 9.12. | Do 14.12. | Fr 15.12. | Sa 16.12.
2. Block: Sa 6.1. | Mi 10.1. | Do 11.1. | Fr 12.1. | Sa 13.1. | Mi 17.1. | Do 18.1.
Finissage: Fr 19.1.


Kooperationspartner

Villa Renata


Presseberichte
21.11.17 Barfi.ch: TheaterFalle Basel mit neuer Produktion
23.11.17 Basellive: Eine delikate Angelegenheit
28.11.17 Programmzeitung: Ton, Text, Tanz, von Dagmar Brunner
7.12.17 Basler Zeitung: Haus der Erkenntnis
8.12.17 BZ Basel: Im Club der Sehnsüchtigen, von Benjamin von Wyl
8.12.17 Die Oberbadische, Von Sehnsüchten und Suchen, von Martina Proprenter
10.12.17 Radio X, Willkommen im Club der anonymen Sehnsüchtigen, von Mirco Kämpf




Wunderbare Rückmeldungen der Philosophiegruppe des Gymnasium Leonhard


Unterstützung 
Christoph Merian Stiftung
Ernst Göhner Stiftung 
GGG Basel 
Jubiläumsstiftung der Basellandschaftlichen Kantonalbank 
Swisslos-Fonds Basel-Stadt
Swisslos-Fonds Basel-Landschaft
 

Migros Kulturprozent
weitere Stiftungen